Burg im Leimental – klein, aber fein

Schloss Biederthal in Burg.

Eine Rundwanderung führt durch die kleine Leimentaler Gemeinde Burg, die einen selten hohen Anteil biologisch bedeutsamer Flächen aufweist. Der Schlossfelsen oberhalb des Dorfs zeigt einen ausgeprägten Kontrast zwischen schattiger Nordseite und Südseite mit Buchs-Flaumeichenwald. Im dahinter liegenden, nach Südwesten gerichteten Tal befinden sich grossflächige Blumenwiesen.

Der Weg führt dann durch Wald zum Galgenfels, einem herrlichen Aussichtspunkt. Am Felsen brütet regelmässig der Wanderfalke. Wer sich etwas gedulden kann, sieht im Frühling mit Sicherheit das Paar. Manchmal machen sie durch laute Rufe auf sich aufmerksam. Auf dem Felskopf gedeihen charakteristische Felsenpflanzen; so leuchtet im April von Weitem gelb blühend das Immergrüne Felsenhungerblümchen.

Vom Galgenfels führt der Weg auf der Krete mit Sicht in den französischen Sundgau zurück zum Dorf.

Anreise: mit dem Tram bis Flüh, von dort mit dem Bus nach Burg
Dauer: halber bis ganzer Tag
Optimale Zeit: April bis Sommer
Varianten: Vom Galgenfels auf der Krete in die andere Richtung zur «Roti Flue» und hinab nach Kleinlützel. Oder über den Rücken des Blauen nach Röschenz oder Dittingen.

.hausformat | Webdesign, TYPO3, 3D Animation, Video, Game, Print