Geologisch bedeutsame Orte (Geotope)

Südliche Huppergrube von Lausen: interessante geologische Strukturen sowie reiche Insekten- und Pflanzenwelt.

Geologisch bedeutsam sind zum einen Orte, wo selten aufgeschlossene Schichten zu Tage treten oder nur selten anzutreffende Sonderbildungen (zum Beispiel Verwitterungserde), zum andern auch Orte, wo Brüche, Verfaltungen, steiles Abtauchen von Schichten, Überschiebungen etc. gut zu sehen sind (siehe auch Ausflug „Vogelberg, Region Wasserfallen“).

Hier eine Auswahl besonders interessanter Orte; Literaturhinweis: Reihe „Natur im Baselbiet, Exkursionsführer durch Naturschutzgebiete des Kantons Basel-Landschaft“, zehn Hefte.

  • Tenniker Flue: miozänes Muschelagglomerat über Hauptrogenstein
  • Ziegelei Allschwil (Nordteil): Löss über Jüngerem Deckenschotter
  • Löss und Löss-Hohlwege: „Hohlweg“ in Riehen, westlich von Hésingue im Elsass (Ausflug „Hégenheim“)
  • Kiesgrube Käppelin von D-Weil und Kiesgruben im nahen Elsass:  Flussgeschiebe aus alpinen Steinen, solchen aus dem Mittelland und des Schwarzwalds (Ausflüge „Hégenheim“, „Weiler Kiesgrube“)
  • Huppergruben von Lausen:  Huppererde ein alttertiäres Verwitterungsprodukt
  • „Roti Gruebe“ von Röschenz:  mit alttertiärer Roterde (Ausflug „Roti Gruebe, Röschenz“)
  • Schilfsandstein: ehemalige Sandsteingrube westlich von Hemmiken
  • Elsässer Molasse (Tertiärschicht): unterhalb von Dornachbrugg und Sandsteingrube von Biel-Benken
.hausformat | Webdesign, TYPO3, 3D Animation, Video, Game, Print