Von Frick bis Aarau

Obstgarten im Aargauer Tafeljura.

Die Wanderung führt über dem Aargauer Weg (Etappe 1) von Frick nach Aarau, vorbei an Streuobstwiesen mit Kirschbäumen ‒ im Frühling ein einmaliges Erlebnis.

Die Route passiert zum Tiersteinberg die Ruine Alt Thierstein, führt durch Wittnau und vorbei an Wölflinswil, einem Dorf mit einem Ortsbild von nationaler Bedeutung.

Anschliessend wandert man durch unterschiedliche Waldgesellschaften und Trockenwiesen. Zwischen Oberhof und der solothurnischen Ortschaft Kienberg liegt die Burgfluh, deren Felsabbruch eine seltene Felsenflora beherbergt und manchmal von Gämsen aufgesucht wird.

Von diesem Aussichtspunkt aus führt die Route vorbei an Kienberg. In unmittelbarer Nähe von Kienberg liegt in einer stillgelegten Gipsgrube ein Naturschutzgebiet mit seltenen Pflanzen- und Tierarten.

Weiter geht es mit einem Aufstieg auf die Salhöhe und zur Wasserflue, die einen Blick über den Schwarzwald, die Alpen und den Jura ermöglicht. Der Abstieg Richtung Aarau führt vorbei an grossflächigen Trockenwiesen bei den Dörfern Küttigen (historische Häuser) und Erlinsbach (Orchideenlehrpfad), dann über die Aare in Aaraus Altstadt.

Literatur, Webseiten

Gewöhnliche Küchenschelle.
.hausformat | Webdesign, TYPO3, 3D Animation, Video, Game, Print